Niedersachen klar Logo

Verwaltungsgericht prüft die Rechtmäßigkeit eines Universitätsneubaus

Nachbarklage gegen die Baugenehmigung für die „Leibniz School of Education“ in der Nordstadt


Die 4. Kammer verhandelt am kommenden Donnerstag (22. April 2021) die Klage einer Nachbarin, die sich gegen die Baugenehmigung des Universitätsneubaus „Leibniz School of Education“ wendet. Die beklagte Landeshauptstadt Hannover genehmigte der beigeladenen Leibniz Universität Hannover am Standort Im Moore 11 die Errichtung des Hauses für die Lehrerbildung mit rund 2.800m² Nutzfläche. Die Klägerin beanstandet insbesondere die bauplanungsrechtliche Zulässigkeit des Vorhabens und befürchtet Beeinträchtigungen der Wohnqualität.

Verhandlungsbeginn ist um 13:00 Uhr vor Ort: Im Moore 11, 30167 Hannover. Die Verhandlung wird gegebenenfalls im Anschluss im Sitzungssaal 08 des Fachgerichtszentrums fortgesetzt.

Interessierte Pressevertreter werden gebeten, sich bis zum 21. April 2021, 17:00 Uhr, bei der Pressestelle des Gerichts anzumelden und Sitzplätze zu reservieren. Die verbleibenden Sitzplätze werden der Öffentlichkeit nach Verfügbarkeit und der Reihenfolge des Erscheinens überlassen.

Am Verhandlungstag steht für Rückfragen der Presse Herr Burkhard Lange (Tel.: 0511 89750-352) als Ansprechpartner zur Verfügung.

Az. 4 A 3809/20

Artikel-Informationen

erstellt am:
19.04.2021

Ansprechpartner/in:
Dr. Nassim Eslami als Pressesprecherin

Verwaltungsgericht Hannover
Pressesprecherin
Leonhardtstraße 15
30175 Hannover
Tel: 0511 89750-359

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln