Niedersachen klar Logo

4. Kammer verhandelt Eilrechtsverfahren über die Erweiterung eines Hähnchenmaststalls in Elze

Vorläufiger Rechtsschutz des Naturschutzbundes Niedersachsen e.V. gegen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung einer Hähnchenmastanlage in der Wedemark (Elze)


Der Antragsteller wendet sich als Verband im Wege des Eilrechtsschutzes gegen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung zur Erweiterung eines Hähnchenmastbetriebes des Beigeladenen in der Wedemark, Ortsteil Elze, durch die Region Hannover.

Die Genehmigung sieht die Erweiterung des Betriebes des Beigeladenen um 85.000 auf nunmehr 160.000 Masthühnerplätze bei 7,4 Mastdurchgängen pro Jahr vor.

Der Antragsteller rügt unter anderem Verstöße gegen den Immissions- und Naturschutz durch eine unzureichende Bewertung der zu erwartenden Ammoniak-, Stickstoff-, Geruchs- und Bioaerosolemissionen sowie Verstöße gegen bauplanungs- und bauordnungsrechtliche Vorgaben.

Die öffentliche Sitzung am 27. November 2019 beginnt um 11:00 Uhr in Sitzungssaal 03 des Fachgerichtszentrums.

Az. 4 B 2809/19

Artikel-Informationen

erstellt am:
20.11.2019

Ansprechpartner/in:
Dr. Nassim Eslami als Pressesprecherin

Verwaltungsgericht Hannover
Pressesprecherin
Leonhardtstraße 15
30175 Hannover
Tel: 0511 89750-359

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln